Werbung

Mit Praktika statt Tests zur dualen Ausbildung

Arbeitssenatorin Elke Breitenbach (LINKE) lässt prüfen, ob der Zugang zu dualen Ausbildungen vereinfacht werden kann. »Uns fehlt qualifizierter Nachwuchs - und gleichzeitig finden viele junge Menschen keine Ausbildung«, so Breitenbach im Vorfeld einer Beiratstagung zum Thema. In einem Pilotprojekt haben einige Betriebe mit Landesbeteiligung seit 2016 die klassischen Einstellungstests durch Praktika ersetzt. Damit soll geprüft werden, ob Praktika aussagekräftiger als Tests die Eignung potenzieller Auszubildender zeigen können. Außerdem soll benachteiligten Jugendlichen der Übergang von der Schule zur Ausbildung erleichtert werden. Die Ergebnisse des Pilotprojektes werden nun von dem Beirat aus Expertinnen und Experten aus den Bereichen Integration, Bildung und Arbeit ausgewertet. joa

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!