Werbung

Opposition Haitis lehnt Gespräche ab

Port-au-Prince. Demonstranten haben in Haiti den sechsten Tag in Folge Straßensperren errichtet und den Rücktritt von Präsident Jovenel Moïse gefordert. Polizisten seien vor den Regierungsgebäuden in der Hauptstadt Port-au-Prince stationiert worden, berichtete die Nachrichtenagentur HPN am Dienstag. Oppositionspolitiker erteilten unterdessen der Aufforderung des Ex-Bürgermeisters der haitianischen Stadt Cayes, Jean Gabriel Fortuné, sich mit der Regierung zu einigen, eine Absage.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen