Bester Halt: Zollbrücke

Ein »Kulturbus« soll ab dieser Saison das »Theater am Rand« im Oderbruch mit der Außenwelt verbinden. Bis Ostern müsste aber die Finanzierung stehen.

  • Von Tomas Morgenstern
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Dass im Brandenburger Grenzland, in dem Flecken Zollbrücke gleich am Oderdeich, richtig gutes Theater gespielt wird, hat sich im 21. Jahr des Bestehens des »Theaters am Rand« wohl herumgesprochen. Doch die Verkehrsanbindung dieses kulturellen Kleinods ist bis heute gelinde gesagt eine Katastrophe. Per Auto über Bad Freienwalde (B158) oder Wriezen (L33). Wer dort mit der Regionalbahn (RB60) ankommt, lernt, dass der Bus (875) Zäckericker Loose/Zollbrücke Kreuzung nur werktags fährt, und hat andernfalls hoffentlich das eigene Fahrrad mitgebracht. Mit dem Rad kommt natürlich auch nach Zollbrücke, wer auf dem Oder-Neiße-Radweg unterwegs ist. Aber abends, nach der Vorstellung, ist dann Schicht - und eine Spontanübernachtung in der Umgebung eher aussichtslos. Einen Ausweg aus diesem Dilemma und noch mehr verspricht das Projekt »Kulturbus«, das verschiedene regionale Akteure in dieser Woche vorgestellt haben. Zu den Initiatoren zählen neben de...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 755 Wörter (5126 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.