Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Neueste Mitte

Im Jahr 1999 erschien ein Strategiepapier der sozialdemokratischen Partei- und Regierungschefs Gerhard Schröder und Tony Blair. Die viel zitierte Plattform fasste zusammen, was Blair schon praktizierte und Schröder vorhatte: einen pointiert wirtschafts- und gemäßigt gesellschaftsliberalen Umbau der Arbeiterparteien. Zuerst schien das neu und aufregend.

Viele europäische Sozialdemokratien übernahmen diesen Kompass um die Jahrtausendwende. Anfangs gab es auch Wahlerfolge, doch längerfristig war der Kurs der seit diesem Papier sprichwörtlichen »Neuen Mitte« verheerend. 20 Jahre später gibt es in etlichen Ländern...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.