Werbung

Saarlands Vizepremier kritisiert Ostförderung

Berlin. Die Förderpolitik in Deutschland konzentriert sich nach Einschätzung der saarländischen Vizeministerpräsidentin Anke Rehlinger (SPD) zu sehr auf den Osten. »Es kann nicht sein, dass es bei quasi allen Strukturhilfen nur noch um den Osten geht«, sagte Rehlinger. »Über allen Papieren steht immer, wir wollen nicht mehr nach Himmelsrichtung fördern, diskutiert wird aktuell allerdings nur über Ostdeutschland.« Auch westdeutsche Kommunen hätten einen Förderbedarf. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen