Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Zustand der Straßen teils unbefriedigend

Potsdam. Trotz hoher Investitionen zur Verbesserung des Straßennetzes in Brandenburg ist der Zustand teilweise unbefriedigend. Seit 2015 seien etwa 1,9 Millionen Euro für die Verbesserung von Straßen, Radwegen und Brücken im Land investiert worden, sagte Infrastrukturministerin Kathrin Schneider (SPD) am Montag. In diesem Jahr kommen weitere 618 Millionen Euro hinzu. 460 Millionen Euro stellt der Bund bereit, der Rest kommt vom Land.

Notwendig seien stabile Investitionssummen, sagte Schneider. Dann könne man eine Trendwende hinbekommen. Der Zustand von 39 Prozent des ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.