Papst-Vertrauter

Personalie

  • Von Vanessa Fischer
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Es ist ein weiterer Rückschlag für die Glaubwürdigkeit der katholischen Kirche: Mit George Pell - Finanzchef und Nummer drei im Vatikan - wurde der bisher ranghöchste katholische Geistliche wegen Kindesmissbrauchs verurteilt. Bereits 1996 hatte der australische Kardinal zwei Jungen in der Saint Patrick's Kathedrale in Melbourne sexuell missbraucht. Die Opfer waren zu dem Zeitpunkt der Tat 13 Jahre alt, Pell 55 Jahre und Erzbischof der australischen Metropole. Der Kardinal habe »Blut an den Händen«, erklärte Lisa Flynn, Anwältin des Vater eines der Opfer. Dessen Sohn war Jahre nach dem Übergriff durch Pell an einer Her...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.