Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Unten links

Der Ruf der Bahn ist einigermaßen beklagenswert, speziell jener der Deutschen Bahn. Verspätungen, Serviceprobleme, Baustellen, überfüllte Züge, defekte Heizung, defekte Kühlung - das Einzige, was reichlich vorhanden ist, ist Grund zum Meckern. In dieser Situation fasste sich ein nordkoreanischer Eisenbahnfreund namens Kim Jong Un ein Herz und ging auf große Werbefahrt. In einem prächtigen Zug, den er gemeinsam mit seinen Mitstreitern vom Verein Freunde der Eisenbahn Pjöngjang e. V. in zahllosen Freizeitstunden liebevoll und kugelsicher ausgestattet hat, ratterte er tagelang mit dem Quer-durchs-ganze-Land-Ticket Tausende Kilometer durch das riesige China bis nach Vietnam. Dort will er den Flugzeugfanatiker Donald Trump treffen, ihn von den Vorteilen des Bahnfahrens überzeugen und ihm eine Bahncard 10 000 schenken. Dann tuckert er wieder zurück, weitere 60 Stunden unermüdlich auf Achse. Oder, wie es die Deutsche Bahn sagen würde: Diese Zeit gehört dir. wh

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln