Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Erfolgreiche Klage gegen das Land Sachsen-Anhalt

Wanderer stürzt im Harz

Die Klage eines Wanderers nach einem Sturz auf einem verschneiten Weg im Oberharz gegen das Land Sachsen-Anhalt ist gerechtfertigt, so das Grundurteil in diesem Zivilverfahren vor dem Magdeburger Landgericht mit Urteil vom 7. Februar 2019. Demnach steht dem 79-jährigen Gestürzten dem Grunde nach ein Anspruch zu. Eine genaue Höhe des Schmerzensgeldes legte der Einzelrichter Christian Löffler in dem »Zwischenurteil« nicht fest.

Der Bauingenieur aus Braunschweig hatte mindestens 7000 Euro gefordert. Das Oberlandesgericht (OLG) Naumburg prüfe nun das Urteil. Sollten sich beide Seiten nicht inzwischen außergerichtlich einigen, werde er im Fall einer Bestätigung durch das OLG die genaue Schmerzensgeldhöhe festlegen, so der Rich...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.