Tabu Inkontinenz

Viele Frauen leiden an einer Blasenschwäche, gehen aber nicht zum Arzt - dabei gibt es viele effektive Therapien

  • Von Angela Stoll
  • Lesedauer: ca. 4.5 Min.

»Mir geht es super!« Aus Monika Müller (Name geändert) sprudelt es nur so heraus, wenn sie von ihrem neuen Lebensgefühl erzählt. »Es ist jetzt ein gutes Jahr her, dass ich operiert wurde. Seitdem ist das eine ganz andere Lebensqualität.« Vor dem Eingriff, bei dem ihr ein Kunststoffband unter die Harnröhre gelegt wurde, war der Leidensdruck bei der 57-Jährigen groß. Eine Blasenschwäche hatte ihr im Alltag immer stärker zu schaffen gemacht. »Das hat sich mit der Zeit eingeschlichen. Die letzten fünf Jahre waren dann wirklich schlimm.« Schon bei kleinen Erschütterungen, etwa Husten oder Lachen, litt sie unter Harnabgang. »Ich habe mir deshalb das Trinken verkniffen und hatte Durst ohne Ende. Trotzdem hatte ich das Gefühl, ständig auf die Toilette zu müssen«, erzählt sie. Vor allem bei ihrer Arbeit als Chef-Serviererin in einem Café war das extrem lästig.

Auf Rat ihres Frauenarztes stellte sich die Patientin in der Urologischen Klinik...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 960 Wörter (6294 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.