Die Bremse ist das falsche Pedal

Alba Berlin verliert auch im Eurocup denkbar knapp

  • Von Oliver Kern
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Peyton Siva war die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben. Wieder hatten die Basketballer von Alba Berlin um ihren amerikanischen Aufbauspieler ein Spiel in letzter Sekunde noch aus der Hand gegeben, und Siva musste wohl oder übel zugeben, dass sein Team aus der letzten bitteren Niederlage doch nicht das gelernt hatte, was nötig war, um eine Wiederholung zu verhindern. »Wir müssen besser auf den Ball aufpassen, besonders am Ende eines Spiels. Und wir müssen weiter unser schnelles Spiel forcieren, das haben wir in der zweiten Hälfte leider nicht getan«, sagte Siva nach der 90:91-Niederlage im ersten Viertelfinalspiel des Eurocups gegen Unicaja Malaga.

Dabei hätte Siva im offiziellen Heft zum Spiel noch einmal nachlesen können, worauf er das mit 82:83 ebenfalls knapp gegen Bamberg verlorene Pokalfinale vor knapp drei Wochen zurückgeführt hatte: Es sei nicht zu entschuldigen, hatte er dort gesagt, »dass wir unseren Matchplan so schlecht umg...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 474 Wörter (3041 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.