Werbung

US-Senatorin McSally einst vergewaltigt

Washington. Die US-Senatorin Martha McSally ist während ihrer Zeit bei der Luftwaffe von einem Offizier vergewaltigt worden. Auch sie sei eine »Überlebende von sexuellem Missbrauch beim Militär«, sagte die Politikerin der Republikanischen Partei von Präsident Donald Trump am Mittwoch bei einer Anhörung im Senat. Wie andere Opfer habe sie die Vergewaltigung nicht angezeigt, da sie »dem System nicht getraut« habe. Die 52-Jährige, die für den Bundesstaat Arizona im Senat sitzt, hatte 26 Jahre lang bei der US-Luftwaffe gedient. Sie war die erste US-Pilotin, die einen Kampfeinsatz flog. Im Jahr 2010 schied sie aus dem Militär aus. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!