Beengte Lebenslagen

Der 24. Kongress Armut und Gesundheit benennt ungleiche Chancen und unterstützt die Kindergrundsicherung

  • Von Ulrike Henning
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.
Guten Angebote für mehr Bewegung sollten die Regel in Kitas sein.

Soziale Unterschiede verschärfen sich weiter, mit entsprechenden Auswirkungen auf die Gesundheit. Das muss der in diesem Jahr zum 24. Mal stattfindende Kongress für Armut und Gesundheit erneut feststellen und für viele Bereiche fortschreiben. Das ist nicht nur das Drama dieser Veranstaltung, sondern auch eine Chance, die Ursachen dafür zu benennen und bei der Politik auf wirksames Eingreifen zu drängen. Der Kongress mit seinen mehr als 120 Veranstaltungen findet am Donnerstag und Freitag in Berlin statt, die Teilnehmenden kommen aus Politik, Verwaltungen, Wissenschaft sowie von Bildungseinrichtungen.

Die Lebenserwartung in Deutschland ist immer noch je nach Einkommen deutlich unterschiedlich. Seit 25 Jahren ist das wissenschaftlich sicher nachweisbar. Die Unterschiede sind nicht nur stabil, sie haben sich zum Teil noch ausgeweitet, wie Thomas Lampert vom Robert-Koch-Institut belegt. Für die Statistik werden Gruppen verglichen, die...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 601 Wörter (4228 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.