Die anderen in Berlin

SONNTAGmorgen

  • Von Mesut Bayraktar
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Vorab: Ich bin kein Berliner. Deswegen habe ich was über Berlin zu sagen. Denn bekanntlich schaut man mit seinen zwei Augen auf die Welt. Was dabei abgeht, ist, dass man sich selbst nicht sieht, und gerade deshalb kommt es nicht selten vor, dass der Blick in die Welt mangelhaft ist. Man selbst fehlt. Die Philosophie spricht vom Erfordernis der Reflexion der Reflexion, in unserem Zusammenhang: vom Sehen des Sehens. Dafür braucht auch der Berliner einen Spiegel oder, was nützlicher ist, den Blick der anderen.

Meine Großtante, die ich in Kreuzberg besucht habe, ist über 80 Jahre alt. 18 Jahre hat sie, neben Mutter, Großmutter und Ehefrau zu sein, bei Siemens im Kabelwerk gearbeitet, das 1998 an Pirelli verkauft und 2001 stillgelegt wurde. Seither heißt die ehemalige Siemens-Produktionsstätte »Gewerbepark Gartenfeld«. Sie ist stolz darauf, 18 Jahre dort verbracht zu haben, zuweilen in Akkordarbeit, »wodurch ich viel Geld verdienen kon...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 483 Wörter (3097 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.