Werbung

Wald in Treuenbrietzen wird aufgeforstet

Treuenbrietzen. Nach dem verheerenden Waldbrand bei Treuenbrietzen (Potsdam-Mittelmark) hat die Waldgenossenschaft Bardenitz mit der Wiederaufforstung der Brandflächen begonnen. Auf einer Fläche von 3,2 Hektar würden von Freiwilligen, Forstleuten und Auszubildenden insgesamt knapp 26 700 Kiefern, Traubeneichen, Stieleichen und Birken gepflanzt, sagte die Sprecherin des Landesbetriebs Forst, Ellen Schlieker, am Samstag beim Start der Aktion. Im vergangenen Sommer waren mehr als 300 Hektar Wald rund um Treuenbrietzen abgebrannt, darunter 100 Hektar der Waldgenossenschaft Bardenitz, ein Zusammenschluss privater Waldbesitzer. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!