Eine Sammelstelle für Schrotträder

Die CDU und der Allgemeine Deutsche Fahrradclub fordern das Entfernen von nicht mehr fahrtüchtigen Fahrrädern

  • Von Lukas Dubro und Christina Spitzmüller
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Besonders für Radfahrer sind sie ein Ärgernis: Schrotträder, die überall in der Stadt Anschließmöglichkeiten blockieren. Zum Frühlingsbeginn haben die CDU und der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) in Berlin eine zentrale Stelle zur Beseitigung von Schrottfahrrädern gefordert. Die »Fahrradleichen« gehörten nicht zum schönen Stadtbild, sagte der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Oliver Friederici. Auch die Grünen plädieren dafür, das Thema ernster zu nehmen. Im vergangenen Jahr sammelten die Bezirksämter Tausende Schrotträder ein.

Friederici hatte eine Anfrage zum Umgang mit den Schrotträdern an das Abgeordnetenhaus gerichtet. Dafür stellten vier von zwölf Bezirken Zahlen zur Verfügung. Dies zeige das Desinteresse der Bezirke für das Problem, sagte Friederici. Nur eine zentrale Stelle zur Beseitigung der Räder kann seiner Meinung nach Abhilfe schaffen. Zudem schlägt Friederici vor, an jeder Bushaltestelle Fahrradstellplä...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 554 Wörter (3688 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.