Politikerinnen einst und heute

Potsdam erinnert an seine ersten weiblichen Stadtverordneten im Jahr 1919

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Eine demokratische Gesellschaft und konkret eine lebenswerte Stadt Potsdam könne »auf die Sichtweisen, Kompetenzen und Erfahrungen von Frauen nicht verzichten«, meint Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD). »Das Ziel muss Parität sein - Parität überall, ob in der Politik, in der Wirtschaft, in der Verwaltung und auch in der Wissenschaft.«

Die Hälfte der Macht gebührt den Frauen, doch sie gehört ihnen nicht. 1993 betrug der Frauenanteil im Stadtparlament noch 44 Prozent. Mittlerweile liegt er nur noch bei 37 Prozent. Von den 15 Sozialdemokraten im Stadtparlament sind nur vier Frauen. In der vier Köpfe zählenden linksalternativen Fraktion »Die Andere« ist aktuell eine Frau dabei. Die CDU-Fraktion besteht komplett aus Männern.

In der Linksfraktion beträgt der Frauenanteil dagegen 57 Prozent. Genauso hoch ist er bei den Grünen. Zu den Fraktionen FDP/Bürgerbündnis und AfD gehören immerhin jeweils genauso viele Männer wie Frauen. Be...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 727 Wörter (4843 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.