Keine Schönheit ohne Gefahr

70 anstrengende, schöne Minuten: Der Horrorfilm »Luz« macht das Kino zum entgrenzten Gebiet

  • Von Benjamin Moldenhauer
  • Lesedauer: ca. 4.5 Min.

Was ist das denn jetzt bitte wieder? Ein Arzt - Psychotherapeut - sitzt mit einer sehr rätselhaften Frau in einer Bar im kalten Licht. Einen derart abweisenden und zugleich schönen Raum sieht man nur selten auf einer Leinwand. In kurzer Zeit gehen zahlreiche Cocktails über den Tresen, die so dekoriert sind, dass man schon beim Zuschauen Migräne bekommt. Die Frau, Nora Vanderkurt (Julia Riedler), erzählt ihre Geschichte: Chile, katholische Mädchenschule, Fischvergiftung, schwarze Messe, ein scheinschwangeres Mädchen als Medium. Dr. Rossini (bester Horrorfilmschauspielername seit Max Schreck: Jan Bluthardt) hört zu und säuft hart. »Sie hat schon lange versucht, Kontakt mit mir aufzunehmen«, berichtet Nora.

Sie, das ist die Titelheldin, Luz (Luana Velis), die vorher bereits zu sehen war, in der allerersten Szene dieses wundersamen Films. Mit der Zielstrebigkeit, die man von Schlafwandlerinnen kennt, betritt sie langsam den von schlimmen B...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1018 Wörter (6453 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.