Überfluss und Ausbeutung

Die US-Baseballliga zahlt Hunderte Millionen an Stars, dem Nachwuchs aber fast nichts

  • Von Lars Weiske, Anaheim
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Als Mike Trout vor dem Stadion bei Traumwetter aufs Podium trat, feierten die Fans der Los Angeles Angels begeistert ihren Superstar. Schließlich machte der aktuell wohl beste Baseballprofi gerade seine Vertragsverlängerung über zwölf Jahre offiziell. Mit 426,5 Millionen US-Dollar (376 Millionen Euro) ist Trout der bestbezahlte Sportler der Geschichte.

Vier der sechs höchstdotierten Verträge der Historie wurden in dieser Winterpause der Major League Baseball (MLB) ausgehandelt: Bryce Harper unterschrieb für umgerechnet 291 Millionen Euro bis 2031 in Philadelphia, Manny Machado für 265 Millionen Euro bis 2028 in San Diego und Publikumsliebling Nolan Arenado für 229 Millionen Euro bis 2026 bei den Colorado Rockies. Allein diese vier Verträge summieren sich auf 1,16 Milliarden Euro. Zum Vergleich: Die Tampa Bay Rays hab...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.