Ausgezeichnet im Hausarrest

Kirill Serebrennikow

Der unter Hausarrest stehende russische Regisseur Kirill Serebrennikow ist für seinen Kinofilm »Leto« mit der »Nika«, einem der wichtigsten Filmpreise des Landes ausgezeichnet worden. Der Film lief im vergangenen Jahr auch in Kinos in Deutschland. Serebrennikow wurde im Sommer 2017 wegen angeblicher Unterschlagung von Fördergeldern bei den Dreharbeiten zu »Leto« festgenommen. Den Film, der die Geschichte des sowjetischen Rockstars Viktor Zoi erzählt, stellte er unter Hausarrest in seiner Wohnung fertig. Serebrennikow bestreitet die Vorwürfe vehement. Künstler in Russland und in Deutschland haben sich für den 49-Jährigen eingesetzt. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung