Werbung

Eine einzige Filmrolle

Tania Mallet ist tot

Die britische Schauspielerin Tania Mallet, die im James-Bond-Film »Goldfinger« mitspielte, ist tot. Mallet, die Cousine von Oscar-Preisträgerin Helen Mirren, wurde 77 Jahre alt.

Die Britin war in den 60er Jahren ein gefragtes Model und bemühte sich bereits um eine Rolle in der Bond-Episode »Liebesgrüße aus Moskau«. Später spielte sie in »Goldfinger« (1964), an der Seite von Sean Connery, Tilly Masterson, die den Tod ihrer Schwester, der Bond-Geliebten Jill Masterson (gespielt von Shirley Eaton), rächen will und ermordet wird. Es blieb Mallets einzige Filmrolle. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung