Maduro will Strom rationieren

Berlin/Caracas. Nach wiederholten Stromausfällen hat der venezolanische Präsident Nicolás Maduro eine Rationierung der Elektrizität angekündigt. Demnach sollen alle öffentlichen Einrichtungen wie Schulen und Behörden ab 14 Uhr schließen, sagte Maduro laut der Tageszeitung »El Nacional« am Sonntag im Fernsehen. Die Maßnahme soll zunächst für einen Monat gelten. epd/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung