Reisender Demokratielehrer

Gauck liest Ostdeutschen für ZDF-Film die Leviten / Studie: Westdeutsche behandeln auch Muslime herablassend

  • Von Jutta Schütz
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Altbundespräsident Joachim Gauck trifft die einstige AfD-Chefin Frauke Petry und fragt: Wie landet eine Frau wie Sie in einer solchen Retrogruppierung? Petry widerspricht heftig, Gauck darauf: »Wir sind nicht zur Ohnmacht verdammt.« Es ist eine Szene in der ZDF-Dokumentation »30 Jahre Mauerfall - Joachim Gaucks Suche nach der Einheit«, die erstmals am 4. April auf ZDFinfo (20.15 Uhr) zu sehen ist. Am Montag wurde in Berlin ein Preview gezeigt.

Gauck setzt sich in dem Film mit sehr verschiedenen Menschen in Ost und West zusammen und versucht, ihre teils kontroversen Ansichten zum Zustand Deutschlands zu erkunden. Neben Petry kommen in dem Streifen der Autoren Stephan Lamby und Florian Huber auch der heutige Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU), Autor Navid Kermani, die DDR-Oppositionelle Marianne Birthler, Pegida-Gründer René Jahn aus Dresden oder die Vizepräsidentin des Bundestages Petra Pau von der LINKEN zu Wort.

Wut nach der F...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.