Die Mathephobie ist echt

Psychologen der Universität Cambridge fanden, dass die Angst vor Zahlen und mathematischen Problemen zumeist im Grundschulalter erworben wird. Von Elke Bunge

  • Von Elke Bunge
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Das Schuljahr geht mit großen Schritten seinem Ende entgegen. Klassenarbeiten und Prüfungen stehen auf der Tagesordnung, die Angst der Schüler vor Versagen und schlechten Noten wächst.

Psychologen der britischen Universität Cambridge konnten jetzt belegen, dass eine Angst vor Zahlen und mathematischen Operationen wirklich existiert. In der breit angelegten Studie untersuchten Wissenschaftler des Zentrums für Neurowissenschaften in der Bildung 1700 britische Schülerinnen und Schülern aus Grundschul- (9- bis 10-Jährige) und Mittelstufenklassen (12- bis 13-Jährige). Sie stellten dabei fest, dass eine Phobie vor Zahlen und dem Umgang mit mathematischen Methoden im Grundschulalter angelegt werden kann und - wenn sie nicht rechtzeitig entdeckt und »behandelt« wird - im Laufe der Schuljahre wächst. Einmal manifestiert, kann sie zu völligem Versagen bei Mathematikaufgaben führen.

Die Forscher um Amy Devine und Dénes Szűcs untersuchte...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 487 Wörter (3428 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.