Parteien wollen 110 000 Plakate für Europawahl

Für die Europawahl am 26. Mai wollen die Berliner Parteien mindestens 110 000 Plakate aufhängen. Das ergab eine Umfrage der Nachrichtenagentur dpa. Seit Sonntag ist Parteienwerbung an Laternenpfählen oder großen mobilen Tafeln erlaubt - sieben Wochen vor dem Wahlgang. Am meisten legen sich LINKE und CDU dabei ins Zeug: Beide Parteien wollen jeweils mindestens 25 000 Plakate im Format A1 anbringen. Hinzu kommen bei der CDU 500 und bei der Linkspartei 120 Großplakate. Dem stehen bei der FDP 5000 Kleinplakate und 180 mobile Großflächen gegenüber. Insgesamt geben die sechs Parteien für ihren Wahlkampf mehrere Hunderttausend Euro aus. dpa/nd

Weitere Berlin-Themen:

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung