Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Würdig

Königs Comeback

  • Von Suzanne Marlé
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Er kann es noch: Menschen begeistern und mitreißen. Gewiss, die Bühnen sind heute bescheidener, aber umso dankbarer ist das Publikum. Wochen vorab war der Liederabend im Café Sybille in der Berliner Karl-Marx-Allee ausverkauft. Drum soll ein zweiter alsbald folgen.

Hartmut König ist zurück. Der Frontmann des Oktoberklubs, der zunächst Hootenanny-Klub hieß (in Anlehnung an die vom kanadischen Folk- und Protestsänger Perry Friedman ins Leben gerufene Singebewegung), stellte seine just aus der Presse gekommene Disc vor, deren Titel eine klare Ansage ist: »Sag mir, wo du stehst«. Der Mann, mit dessen Namen sich wie mit kaum einem zweiten die FDJ-Singebewegung verbindet, denkt nicht daran, sich zu verstecken oder für was auch immer zu entschuldigen. Er steht zu seinen in Überzeugung getexteten und komponierten Liedern, so auch zum nachwendisch als »Aufruf zum Parteiverfahren« inkriminierten, wie erst jüngst wieder in einem bürgerlichen Medi...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.