Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Nicht mit Staatsgeld aufgepumpt

Chinesische Investoren sind anders als ihr Ruf

München. Eine neue Studie des Ifo-Instituts räumt mit Vorurteilen gegenüber chinesischen Investoren auf: Laut der am Montag veröffentlichten Untersuchung sind die Unternehmen aus der Volksrepublik nicht mit Staatsgeld aufgepumpt und können somit auch nicht jeden Konkurrenten einfach überbieten. Die Preise, die chinesische Investoren zahlen, sind stattdessen geringer als die, die andere Investoren für vergleichbare Firmen zahlen. Ifo-Forscher untersuchten mehr als 70 000 grenzüberschreitende Firmenkäufe in 92 Ländern zwischen 2002 und 2018. Bei 1900 Übernahmen kamen ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.