Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Schöne Aussichten für eine alte Bischofsstadt

Am 18. April öffnet die »Landesgartenschau Wittstock/Dosse 2019« - sie hofft auch, vom Fontane-Jahr zu profitieren

  • Von Tomas Morgenstern
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Dorothea Stüben, stellvertretende Bürgermeisterin von Wittstock/Dosse (Ostprignitz-Ruppin), kam mit froher Kunde nach Potsdam: »Die Stadt zeigt ein fantastisches Blütenbild, Osterglocken und nun auch die Tulpen stehen in voller Pracht.« Wenn am 18. April die Landesgartenschau in der Kleinstadt öffnet, dann hat die Natur das ihre für einen guten Start getan. Gärtner und freiwillige Helfer, darunter viele Wittstocker Schüler, haben eine Million Blumenzwiebeln ins Erdreich gebracht. Die letzten Arbeiten stünden vor dem Abschluss, bestätigte auch Christian Hernjokl, Geschäftsführer der Wittstocker LaGa-Gesellschaft, am Montag.

Die Ankündigung der an wechselnden Standorten veranstalteten Landesgartenschauen sind stets auch für den zuständigen Fachminister ein Gute-Laune-Termin. »Gartenschauen ha᠆ben seit der ersten LaGa im Jahr 2000 eine Erfolgsgeschichte geschrieben und sich als Schaufenster der Leistungen der Gärtner etabliert«, erklärte A...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.