Werbung

Unten links

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Krank, übergewichtig, aggressiv. Wenn Katzen auffällig werden, liegt es nicht selten am Menschen. Diese Botschaft geht zum Tag des Haustiers an Katzenbesitzer, die sich wundern, wieso Mauli schon wieder so unsagbar zickig an ihrem Wohltäter vorbeiblickt, statt sich ein wenig dankbar für die Lachshäppchen zu zeigen, die ihr soeben ins Porzellanschälchen gehäufelt wurden. Hunde haben bekanntlich Herrchen oder Frauchen, während Katzen über Personal verfügen. Doch die Menschen wollen es so. Eine Auswertung auf »Das-Tierlexikon.de« zeigte, dass gerade die Diven unter den Katzen das größte Interesse wecken. Britisch Kurzhaar, Bengalkatze und Maine Coon - allesamt Rassen mit einem hohen Bedarf an Finanzen und Zeit und Nerven und Lachs. Geringer Freiheitsdrang mache sie zu angenehmen Mitbewohnern, heißt es. Doch lässt das häusliche Paradies nicht erst ihren Freiheitsdrang ersterben? Mit Folgen für die ans Haus gefesselten Besitzer: krank, übergewichtig, aggressiv. uka

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen