Atelier im Bauwagen

Zeitgenössische Kunst soll in Berliner modularen Flüchtlingsunterkünften realisiert werden

  • Von Anna Schulze
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.
Der Künstler Manaf Halbouni vor der Installation »Monument«.

Eine räumliche Beschränkung, wie die Residenzpflicht, ist für Bewohnende der modularen Flüchtlingsunterkünfte Berlins nichts ungewöhnliches. Der gelbe Baucontainer, der in verschiedenen Unterkünften jeweils für einen Monat auf einem zentralen Platz geparkt werden soll, vermutlich schon. Dabei handelt es sich um das Kunstprojekt »Residenzpflicht« der Künstlerinnengruppe msk7, das aus einem Wettbewerb des Landes Berlin hervorgegangen ist. Dieser wurde ausgelobt, um Kunst-am-Bau Projekte zu entwerfen, die sich künstlerisch mit der Unterkunft auseinandersetzen sollen.

Ein Zimmer ohne Küche und Bad, dafür mit langem Schreibtisch und großem Fenster. So sieht das Innenleben des umgebauten Baucontainers aus, den die Kunstschaffenden für vier Wochen als Wohnatelier beziehen sollen. 2019 und 2020, jeweils von Mai bis September, wird der zwölf Quadratmeter große Container temporärer Teil von modularen Flüchtlingsunterkünften, so die Idee. Fü...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 521 Wörter (3555 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.