nd-Leserwanderung

Am Sonntag ist nd-Wandertag

Start von 9 bis 11 Uhr am Berliner U-Bahnhof Kienberg/Gärten der Welt.

Von Andreas Fritsche

Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau (LINKE) schaut vorbei, ihre Fraktionskollegin Gesine Lötzsch ebenfalls. Außerdem kommt der Extremsportler Robby Clemens, der schon rund um die Welt zu Fuß gelaufen ist und auch vom Nordpol bis fast zum Südpol. Wer mit Robby Clemens einmal rund um den Kienberg spazieren möchte, der hat die Gelegenheit an diesem Sonntag, dem 14. April, um 10 Uhr bei der 101. nd-Leserwanderung.

Von 9 bis 11 Uhr geht es los am Berliner U-Bahnhof Kienberg/Gärten der Welt, Ausgang Etgar-André-Straße. Zur Auswahl stehen drei Strecken, wie aus der nebenstehenden Karte ersichtlich. Sie sind sieben, neun beziehungsweise 14 Kilometer lang. Am Start werden Wanderkarten in einem deutlich größeren Format kostenlos ausgegeben, ebenso wie Startkarten.

In die Karte sind sechs Rastpunkte eingetragen. An diesen Stellen hängen die Quizfragen aus. Beantworten lassen sich diese Fragen, wenn man die beiden Beiträge aufmerksam gelesen hat, mit denen die Wanderung in der Beilage »ndCommune« vom 30. März sowie in der nd-Wochenendausgabe vom 6./7. April angekündigt wurde. Diese Beiträge lassen sich auch im Internet unter www.neues-deutschland.de abrufen. Unter den Startkarten mit sechs richtigen Antworten werden am Ziel gegen 14.30 Uhr 20 Preise ausgelost. Hauptpreis ist wie immer ein Fahrrad. Wer nicht so gut zu Fuß ist, kann auch gleich zum Ziel kommen, wo ab 12 Uhr mit Musik und kurzen Gesprächsrunden gefeiert wird. Es ist möglich, auch dort noch eine Startkarte auszufüllen. Das Ziel ist mit dem Bus der Linie 269 zu erreichen, der zwischen den Endhaltestellen Bahnhofstraße/Lindenstraße und U-Bahnhof Kaulsdorf-Nord verkehrt. Von der Haltestelle Wernitzer Straße muss man nur ein kleines Stück zu Fuß gehen.

Ziel der Wanderung ist die Kleingartenanlage »Kaulsdorfer Busch«, konkret die dort an der Mieltschiner Straße 52 gelegene Vereinsgaststätte »Daheim«, Tel.: (030) 56 58 48 56. Vor Ort baut der Kleingartenverein einen Infostand auf. Außerdem ist der Schau- und Lehrgarten der Kleingartenanlage zur Besichtigung geöffnet.

Für die Heimfahrt empfiehlt sich ebenfalls die Buslinie 269. Von der Haltestelle Wernitzer Straße fährt er in nördlicher Richtung alle 20 Minuten in 10 Minuten Fahrzeit zum S-Bahnhof Kaulsdorf und in 14 Minuten zum U-Bahnhof Kaulsdorf-Nord. In südlicher Richtung benötigt der Bus 14 Minuten bis zum S-Bahnhof Köpenick.