Werbung

Drei Wissenschaftspreise für Universität Cottbus

  • Lesedauer: 1 Min.

Cottbus. Der Lausitzer Wissenschaftstransferpreis geht in diesem Jahr gleich drei Mal an die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg (BTU). Die Wirtschaftsinitiative Lausitz e. V. verlieh die Preise auf dem Gelände der Prüforganisation Dekra in Klettwitz (Oberspreewald-Lausitz), wie Geschäftsführer Michael Schulz am Montagabend mitteilte. Den ersten Preis erhält das Projekt zweier Wissenschaftler, die einen Technologie-Baukasten für innovative Antriebssysteme und Energiewandler entwickelt haben. Durch ihre Technologie kann sich chemisch gebundene Energie in elektrische Energie wandeln. Entstanden seien dadurch auch Arbeitsplätze sowie eine Basis für ein zukunftsorientiertes Forschungsfeld für die Lausitz, begründete die Jury die Entscheidung. Eine zweiter Preis geht an ein BTU-Team für die Entwicklung eines neuartigen Rotorblattes zur Erhöhung der Leistungsausbeute kleiner Windenergieanlagen. Den dritten Preis erhält ein Gemeinschaftsprojekt der Kjellberg Finsterwalde Schweißtechnik und Verschleißschutzsysteme GmbH und der BTU. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!