Sudan vor erneuter Machtprobe

Demonstranten verlangen Auflösung des Militärrats

  • Von Roland Etzel
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Die sudanesische Protestbewegung hat am Dienstag dem Druck der Militärs standgehalten und ihre eigenen Forderungen wiederholt. Den elften Tag in Serie besteht nun ihre Sitzblockade vor dem Zentrum Sitz der Armeeführung in der Hauptstadt Khartum. Der Militärrat, der am Donnerstag Staatschef Omar al-Baschir als Reaktion auf die Proteste gestürzt hatte, wollte eigentlich den Platz vor seinem Gebäude räumen lassen, schreckte aber offenbar angesichts der Entschlossenheit der Demonstranten und der Präsenz ausländischer Fernsehteams vor einer gewaltsamen Räumung zurück. Aus dem Hauptquartier hieß es später, man habe lediglich die Straßen säubern wollen, um die Sicherheit der Zivilisten zu garantieren.

Der Wortführer des gewerkschaftsähnlichen Protestbündnisses, Mohammed Najji, war der Abzugsaufforderung nicht nur nicht nachgekommen, sondern hatte dazu aufgerufen die friedliche Blockade noch zu verstärken, um »die Errung...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 443 Wörter (2992 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.