Kiews »rote Linie«

Russland erleichtert die Vergabe von Pässen an die Donbass-Republiken - Selenskyj fordert Sanktionen

  • Von Felix Jaitner
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Friedensverhandlungen mit Russland - mit dieser Forderung gewann der Schauspieler Wolodymyr Selenskyj die ukrainischen Präsidentschaftswahlen und nährte damit Hoffnungen auf ein Ende des Krieges in der Ostukraine. Doch bevor es überhaupt zu neuen Gesprächen gekommen ist, drohen sich die Fronten schon wieder zu verhärten.

Eine »rote Linie« habe Moskau überschritten, wetterte der scheidende Präsident Petro Poroschenko am Mittwoch in Kiew. Und legte nach: Der Kreml bereite »die Annexion des ukrainischen Donbass oder die Schaffung einer russischen Enklave in der Ukraine« vor.

Die rote Linie meint ein Dekret, das Russlands Präsident Wladimir Putin am Mittwoch unterzeichnete. Es vereinfacht die Ausgabe russischer Pässe an Bürger der Volksrepubliken Donezk und Lugansk. Vergleichbare Schritte unternahm die russische Regierung bereits gegenüber den nach dem Georgien-Krieg 2008 abtrünnigen Republiken Abchasien und Nordossetien sowie Transnistrie...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 645 Wörter (4491 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.