Dass Einer Derselbe bleibe in Gefahr

Gerd Irrlitz berichtet über eine antifaschistische Widerstandsgruppe der Sozialistischen Arbeiterpartei in Leipzig

  • Von Harald Pätzolt
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Das Buch »Widerstand, nicht Resignation« von Gerd Irrlitz erinnert an die kurze Geschichte einer Leipziger antifaschistischen Widerstandsgruppe. Sie bestand aus 40 überwiegend jungen Mitgliedern der 1931 gegründeten Sozialistischen Arbeiterpartei Deutschland (SAP). Im Sommer 1933 in die Illegalität gegangen, fielen sie schon ein Jahr später durch Verrat der Gestapo in die Hände. Gerd Irrlitz verfolgt das Schicksal der Gruppe und ihrer Mitglieder anhand von Prozessakten; ausführlich werden die Biografien vorgestellt und die Geschehnisse dargelegt, flankiert von zahlreichen Fotos.

Und dennoch ist dieses Buch weit mehr als eine historische Dokumentation. Es ist ein großer Essay zu dem Thema, das der Autor listig im Titel versteckt hat. Es geht ihm um die Erhellung der Möglichkeiten und Grenzen kollektiven Widerstandes gegen autoritäre bis offen diktatorische Machtanmaßungen. Der Blick auf den gemeinschaftlich praktizierten Widerstand, kein...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 609 Wörter (4411 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.