Kein Alkoholverbot, aber auch keine Therapie

Pflegeheime sind auf den Umgang mit Suchtkranken bisher nicht eingestellt, das Personal ist in dieser Frage ungeschult

  • Von Anika von Greve-Dierfeld
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Wolfgang H. (72) möchte trinken. Er spricht etwas verwaschen, ist geistig aber völlig klar und formuliert sorgfältig und selbstbewusst. Er ist alkoholabhängig und zurzeit auf richterliche Anweisung hin in der geschlossenen Abteilung eines Altenheimes in Bayern untergebracht. Gemeinsam mit über 50 an Demenz leidenden Menschen, wie er sagt. Er hat Leberkrebs und Leberzirrhose.

»Aber ich bin nicht demenzkrank«, sagt er. »Ich habe hier nichts zu suchen«, sagt er. »Ich will trinken und mein Leben à la gusto führen«, sagt er. Er will in ein Heim, wo es für Menschen wie ihn Angebote gibt. Wo er auch trinken darf. »Ich bin eine Kämpfernatur«, sagt er. Aber hoffnungsvoll klingt er nicht.

Der 72-Jährige gehört zur wachsenden Gruppe von Senioren, die ein Alkoholproblem haben - ohne dass Altenheime darauf ausreichend vorbereitet wären. Nur wenige Einrichtungen haben Abteilungen für diese Fälle. Die Zahl alter Menschen, die zu viel trinken, steige ga...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 684 Wörter (4410 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.