EU erhebt Widerspruch gegen Washington

Brüssel zeigt sich besorgt wegen neuer US-Wirtschaftsschikanen gegen Iran und Kuba

  • Von Roland Etzel
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Alle Appelle und Warnungen an die Trump-Administration waren vergeblich. Mit Beginn dieses Monats sind die Strafmaßnahmen der USA in Kraft getreten, die allen Staaten und Unternehmen drohen, die weiter iranisches Öl kaufen. Sie sollen vom US-Markt ausgeschlossen und ihre Geschäftstätigkeit verhindert werden, wo immer es geht.

Auch Kuba rückt noch stärker ins Visier der USA: Die unter Präsident Barack Obama eingeleitete Versachlichung der US-Politik gegenüber dem Karibikstaat gehört endgültig der Vergangenheit an. Eine Klausel ihres sogenannten Helms-Burton-Gesetzes von 1996 wurde von den USA jetzt in Kraft gesetzt. Somit ist die Finanz-, Handels- und Wirtschaftsblockade der USA gegen Kuba offiziell Washingtoner Staatsdoktrin. Gegolten hatte sie de facto bereits seit 1962.

Konkret bedeutet das: US-Staatsbürger können in den USA jetzt ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 410 Wörter (2729 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.