• OXI
  • Unabhängige Verlage

Vom Überleben

Die unabhängigen Verlage sind in den letzten Jahren gebeutelt worden wie nie zuvor. Können Preisverleihungen da Abhilfe schaffen?

  • Von Jörg Sundermeier
  • Lesedauer: ca. 6.0 Min.

Es sind gerade die kleinen Verlage, die oft mit hohem unternehmerischem Risiko für ein breitgefächertes Angebot in unseren Buchhandlungen sorgen. Viele von ihnen wagen sich auf literarisches Neuland und stehen für Buchkunst auf höchstem Niveau. In Zeiten technischen und wirtschaftlichen Umbruchs soll der Preis eine ermutigende Anerkennung ihrer Arbeit sein.« Mit diesen Worten lobte die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, Anfang April den Deutschen Verlagspreis aus, der bereits auf der kommenden Buchmesse und hernach jährlich an unabhängige Verlage verliehen werden soll.

Dass der Preis als Unterstützung für kleine Verlage sinnvoll und gut ist, hat bislang kaum jemand bestritten, selbst die Marktradikalen, die stets die Selbstregulierungskräfte des Marktes heraufbeschwören, halten sich zurück, und auch jene Verlegerinnen und Verleger, die gern ihre finanzielle Unabhängigkeit vor sich hertragen, wollen sich um ih...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1278 Wörter (8474 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.