Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Über furchtbare Straßen

Lothar Meister 1 über seine Erinnerungen an die Friedensfahrt, wichtige Mannschaftssiege und den heutigen Luxus bei Radrennen

  • Von Manfred Hönel
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Sie sind im Januar 88 Jahre geworden. Wie geht es ihnen?

Ich bin auf den Beinen nicht mehr so fit wie früher auf dem Rad oder beim Tennis, aber ich bin noch nicht auf einen Rollator oder Rollstuhl angewiesen. Da bin ich zufrieden.

Warum wurden Sie Lothar Meister 1 genannt?

Weil es mit Lothar Meister aus Gera noch einen Friedensfahrer bei uns gab. Zur Unterscheidung wurde er Lothar Meister 2 genannt. Er ist leider im März verstorben.

Welche Erinnerungen haben Sie noch an die Friedensfahrt?

Die Friedensfahrt vergisst man nicht. Schade, dass es sie nicht mehr gibt. Ich bin sie fünfmal gefah...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.