Voller Einsatz mit Bannern und Kulis

Volksbegehren stoßen in Bayern auf breiten Zuspruch. Sind die Menschen im Freistaat politischer geworden?

  • Von Katharina Redanz, München
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

In den vergangenen Monaten erlebte München eine Großdemo nach der anderen. Das neue Polizeiaufgabengesetz, rechte Hetze und hohe Mieten haben im vergangenen Sommer Zehntausende Menschen auf die Straßen Münchens getrieben. Im März zogen sie gegen die EU-Urheberrechtsreform durch die Innenstadt. Auch ein Volksbegehren jagt das nächste und seit Monaten demonstrieren Jugendliche der »Fridays-for Future«-Bewegung für mehr Klimaschutz. Man könnte meinen, die Bayern würden politischer.

So leicht könne man das nicht sagen, meint der Bayreuther Soziologe Georg Kamphausen. Es komme darauf an, woran politisches Engagement gemessen werde. Schaut man darauf, »dass jemand auf die Straße geht und ein Transparent trägt«, treffe es bestimmt zu. Gleichzeitig stelle sich jedoch die Frage, wie viele Menschen sich in den Parteien engagieren. »Wir leben in der parlamentarischen Demokratie. Wenn ich etwas verändern will, kann ich das eigentlich nur dadurch, d...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 468 Wörter (3130 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.