Sozialdemokratin wird Sozialdezernentin

Potsdam. Die Stadtverordneten von Potsdam haben am Mittwoch Brigitte Meier (SPD) zur neuen Sozialbeigeordneten gewählt. Die 54-Jährige war von 2010 bis 2016 Sozialreferentin der Stadt München und tritt in Potsdam die Nachfolge von Mike Schubert (SPD) an, der zum Oberbürgermeister aufgestiegen ist. Beworben hatte sich auch die Gleichstellungsbeauftragte Martina Trauth (LINKE). Sie hatte die Oberbürgermeisterwahl gegen Mike Schubert verloren und befand sich nun in der engeren Auswahl von vier Bewerbern. Dass sie nicht berücksichtigt wurde, hat der Kreisvorstand der Linkspartei kritisiert, da im Endeffekt nun vier von sechs Positionen in der Führungsspitze des Rathauses mit Sozialdemokraten besetzt seien. nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung