Der zähe Abschied von Öl und Gas

Konzerne wie Shell und Total steigen in den Strommarkt ein

  • Von Christian Mihatsch
  • Lesedauer: ca. 4.0 Min.

Der Chef des französischen Ölkonzerns Total fährt ein Elektroauto und sieht dies als Statement an: »Ich bin überzeugt, dass wir in Städten in 10 bis 15 Jahren massenweise Elektroautos haben werden«, so Patrick Pouyanné. Sollte er recht behalten, wird das die Nachfrage nach dem Hauptprodukt seiner Firma reduzieren. Die britische Denkfabrik Carbon Tracker schätzt, dass die globale Ölnachfrage im nächsten Jahrzehnt ihren Höhepunkt erreicht haben und die Nachfrage dann schnell sinken wird. Gleichzeitig dürfte der globale Stromverbrauch stark ansteigen. Aus Klimasicht ist das unerlässlich, denn die CO2-Emissionen müssen bis 2030 halbiert werden, wenn die Chance bestehen soll, die Erwärmung bei 1,5 Grad Celsius zu stoppen. Der Chef des niederländisch-britischen Ölkonzerns Royal Dutch Shell, Ben van Beurden, meint zu den Zielen des Pariser Klim...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 828 Wörter (5604 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.