»Neues Palästina«

Details von Trumps Jahrhundertdeal sickern durch

  • Von Karin Leukefeld
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Ein multilaterales Abkommen, das den Nahostkonflikt ein für alle Mal beendet - mit diesem waghalsigen Versprechen hat Donald Trump schon für viel Spekulation gesorgt. Nun soll es so weit sein: Die US-Regierung hat angekündigt, ihren »Jahrhundertdeal« nach dem Ende des muslimischen Fastenmonats Ramadan zu präsentieren. Israelische und arabische Medien haben nun vorab erste Details diese Vorhabens veröffentlicht, dabei geht es meist um Land gegen Geld: Der »Jahrhundertdeal« sieht einen Palästinenserstaat namens »Neues Palästina« im Gazastreifen und im Westjordanland vor.

Ausgenommen seien die jüdischen Siedlungen im Westjordanland - diese sollen unter israelischer Kontrolle bleiben. Israel übernimmt die Kosten dafür. Jerusalem soll demnach nicht geteilt werden und sowohl die Hauptstadt Israels als auch des »Neuen Palästina« werden. Eine Verwaltung von Jerusalem sei für die Stadt verantwortlich, die palästinensische Regierung werde Steuer...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 508 Wörter (3425 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.