Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Australiens Klimawahl

Umweltzerstörung dominierendes Thema im Wahlkampf zur Parlamentswahl am Samstag

  • Von Alexander Isele
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Lange schien bei den australischen Parlamentswahlen am Samstag ein Sieg von Labor sicher, doch in den Umfragen von dieser Woche ist der Vorsprung der Oppositionspartei auf ein Minimum zusammengeschmolzen. Premierminister Scott Morrison warb am Donnerstag eindringlich um jede einzelne Stimme, um doch noch an der Opposition um die Laborpartei vorbeizuziehen, die mit 51 Prozent nur noch zwei bis drei Prozent Vorsprung vor der rechtskonservativen Regierungskoalition aus Morrisons Liberalen und der Nationalen Partei haben soll. »Lassen Sie sich von niemandem sagen, dass diese Wahl bereits vorbei ist. Jede einzelne Stimme zählt«, warb Morrison am Donnerstag in Canberra.

An diesem Freitag ist der 51-jährige Morrison erst 267 Tage im Amt, seine Partei versank nach dem innerparteilichen Coup gegen dessen Vorgänger Malcolm Turnbull in einer Schlammschlacht. Die damit einhergehende Rücktrittswelle von Ministern erschütterte die Partei. Die z...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.