»matheistkacke«

denkspiel mit Mike Mlynar

  • Von Mike Mlynar
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Gleich einen Tag nach dem diesjährigen schriftlichen Mathe-Abi schlugen Protestwogen hoch. »Viel zu schwer«, stöhnen Prüflinge seither zehntausendfach in den sozialen Medien. Eltern fordern in Petitionen »Noten nach oben korrigieren!«. Eine offizielle Erklärung dazu lässt noch auf sich warten. Ob aber nun mehr Schülerfrust oder mehr pädagogisches Versagen - alles spielt sich in einer bekannten gesellschaftlichen Zwickmühle ab: hier Schüler und Eltern, die Jahr für Jahr vehementer auf karrieregünstige Abi-Abschlüsse pochen, dort weitgehend hilflose Lehrer und Ämter ohne Rückendeckung der Politik; hier das Heilsversprechen einer milliardenschweren IT-Hochrüstung der Schulen, dort der schleichende Verlust an mathematischen und logischen Grundkompetenzen und -fähigkeiten.

Doch für die weitgehende Abwesenheit besagter Kompetenzen können die Schülerinnen und Schüler selbst am wenigsten. Über Jahre schon zielen Lehrpläne darauf ab, dass die k...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 462 Wörter (3112 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.