Werbung

Erster selbstfahrender Bus Brandenburgs

Wusterhausen. Ein automatisiert fahrender Kleinbus soll ab 2019 in Wusterhausen/Dosse (Ostprignitz-Ruppin) getestet werden. Wie das Verkehrsministerium ankündigte, soll das Elektrofanzeug im Stundentakt als Zubringer im öffentlichen Personenverkehr eingesetzt werden. Man wolle untersuchen, wie automatisierter Verkehr in ländlichen Regionen funktioniert. Vorerst ist ein Operator an Bord, der das Fahrzeug bei Bedarf von Hand steuern kann. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!