Werbung

Somalia: Tote bei Angriff auf Militärstützpunkt

Mogadischu. Bei einem Angriff der Terrormiliz Al-Shabaab auf einen Stützpunkt in Somalia sind nach Behördenangaben mindestens 18 Menschen getötet worden. Kämpfer der Terrorgruppe griffen die Militärbasis in Wajid im Südwesten des Landes am frühen Montagmorgen an, wie der Gouverneur der Region Bakool, Mohamed Abdi Toll, sagte. Demnach konnten die Streitkräfte den Stützpunkt später wieder einnehmen. 14 Angreifer und vier Soldaten seien getötet worden, sagte Toll. Al-Shabaab beanspruchte die Tat im Radiosender Al-Andalus für sich. Die Gruppe sprach von zehn Toten, alles Soldaten. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln