Werbung

Türkische Justiz stellt fast 250 Haftbefehle aus

Istanbul. Die türkische Justiz hat Haftbefehle für fast 250 aktive und frühere Mitarbeiter des Außenministeriums wegen des Verdachts von Verbindungen zur verbotenen Gülen-Bewegung ausgestellt. Die 249 Verdächtigen sollen bei den Aufnahmeprüfungen für den Auswärtigen Dienst von Kontakten zu Gülen-Anhängern im Innern des Ministeriums profitiert haben, erklärte die Staatsanwaltschaft in Ankara am Montag. 78 von ihnen seien bereits festgenommen worden. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!