Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Im Galopp zum Votum in Bremen

Rennbahn führt zu Zuspitzung im Wahlkampf

  • Von Cäcilie Bachmann
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Das Kopf-an-Kopf-Rennen der Spitzenkandidaten zur Bremer Landtagswahl am Sonntag erinnert nicht nur an ein Galopprennen, sondern hat auch einen starken Bezug dazu. Am Wahltag wird es in Bremen noch um eine weitere Entscheidung gehen. Die entpuppte sich allein schon aufgrund der Formulierung als schwierige Anforderung und wird umkämpft, als sei sie wahlentscheidend.

Die beiden Konkurrenten an der Weser sind der amtierende Senatspräsident des Bundeslandes Bremen sowie Bürgermeister der Stadt Bremen, Carsten Sieling (SPD), sowie sein Herausforderer, der Politikneuling und Unternehmer Carsten Meyer-Heder (CDU).

Die ehemalige Galopprennbahn im wachsenden Bremer Osten soll bebaut werden, damit wenigstens ein paar Tropfen auf den heißen Stein des Wohnungs- und Häusermangels in Bremen rieseln. Hochhäuser soll es nicht geben, so betonen die Befürworter. Und der Bau soll nur zur Versiegelung eines Teils der Fläch...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.