Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Eine Kita und kein Geld

Gemeinde Borkwalde erhofft sich Fördermittel vom Land, um ein Bauprojekt zu stemmen

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: ca. 4.0 Min.

Mit rund 1600 Einwohnern ist das zum Amt Brück gehörende Borkwalde im Landkreis Potsdam-Mittelmark eine vergleichsweise kleine Gemeinde. Doch der Ort wächst. Für die kommenden Jahre sind 75 neue Baugrundstücke vorgesehen. Es ziehen junge Familien in das idyllische Fleckchen mitten im Wald. Kinder werden gleich mitgebracht oder noch geboren, und die Eltern erwarten natürlich, dass ihre Mädchen und Jungen eine Kita und die Schule besuchen können. Sie haben ja auch einen Rechtsanspruch darauf. Doch die Kitas in der Gegend sind bereits voll.

Borkwalde hat sich mit dem Nachbarort Borkheide abgesprochen. Borkheide vergrößert seine Hans-Grade-Grundschule für eine halbe Millionen Euro mit einem Anbau, und Borkwalde baut für 2,8 Millionen Euro ein Gemeindezentrum mit Kita.

Ein bisschen Geld konnte die Gemeinde für den Neubau organisieren. Doch nach gegenwärtigem Stand müssten 2,6 Millionen Euro Kredit aufgenommen werden. Das sei eine enorme finan...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.